Beim Investieren wie bei der Analyse von Fakten gilt – Gehirn einschalten

Gold News vom 1. Mai 2019

Marktgeschehen

Wegen der 1. Mai-Feierlichkeiten war der Markt heute relativ ruhig. In Europa war ein Feiertag und auch in den sozialistischen Staaten wie China wird der Tag der Arbeit ausgiebig gefeiert. Die Börsen in Tokio (NIKKEI) und Frankfurt (DAX) waren heute geschlossen.

Wie haben die Zeit genutzt, einen sehr interessanten Bericht des US-Wirtschaftssenders CNBC über Goldman Sachs  anzusehen. Die Zeiten um den Herbst 2008 sind ja inzwischen wieder in Vergessenheit geraten. Obwohl die derzeitige Situation insbesondere im Euroraum mehr als kritisch ist.

Aber wie sagte bereits schon der große Staatsmann Bismarck: "Kampf ist überall, ohne Kampf kein Leben. Und wollen wir weiterleben, so müssen wir auch auf weitere Kämpfe gefasst sein. … Nicht durch Reden und Majoritätsbeschlüsse werden große Fragen der Zeit entschieden, sondern durch Eisen und Blut".

Gold & Gesellschaft

Der Mensch ist ein irrationales Wesen, das zu 90% durch sein Unterbewusstsein gesteuert wird. Was sich in der Evolutions-Geschichte als ein Segen für sein Überleben herausstellte, bricht ihn in der modernen Welt vielfach das Genick. Denn das Ziel der diversen Interessen-Gruppen ist es, dass die Bürger die 10% ihres analytischen Potentials eben nicht verwenden sollen und sich rein durch Emotionen lenken lassen.

Das Unterbewusstsein dient eigentlich dazu, nicht jede Handlung neu durchdenken und erlernen zu müssen. Und dazu Gefahren rechtzeitig erkennen zu können. So auch bei dem Thema Klima: Hier wird eine Katastrophen-Stimmung mit vielfach unbewiesenen, fragwürdigen oder sogar falschen Fakten geschaffen. Wiederholung bzw. die missbräuchliche Nutzung der Wissenschaft für politische Zwecke sind da eine gerne verwendete Methode.

Wer stellt heute noch ernsthaft die Frage, ob CO2 überhaupt ein klimaschädliches Gas sei – praktisch keiner. Und derjenige, der es wagen sollte, wird zum Klimawandel-Leugner gemacht. Dabei ist Mehrheit gar nicht Wahrheit. Und auch die sogenannte Schwarmintelligenz wirkt hier in die völlig falsche Richtung: Ein wissenschaftliches Genie wird sich nicht in einer Gruppe von Idioten durchsetzen können, die sich auf dem Holzweg befinden.

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Das Kritische an der Situation mit staatlicher Zwangsbevormundung in einer Demokratie ist, dass auch die Wissenden oder zumindest analytisch Denkenden, die niemals eine Art CO2-Steuer befürworten würden, in kollektive Schutzhaft genommen werden.

Beim Thema Investieren ist es übrigens nicht anders: Ich wette, dass 90% der Bevölkerung in etwas investieren werden, was am Ende eine niedrigere Rendite oder ein höheres Risiko bringt, als sie vorher erwartet haben – bzw. was ihnen der Finanzberater und der Staat versprochen haben. Auch gilt es: Gehirn einschalten und Gehirn verwenden. Mit ein bisschen logischem Denken und mittels der vier Grundrechnen-Arten kommt man meist zu einem Ergebnis, das sich von den 90% Underperformern absetzt. Die Freiheit der Gedanken gilt nämlich ebenso beim Investieren. Aber das erfordert ein gewisses Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.

Marktdaten

EUR/USD 01.05.19 Kurs / Delta in Prozent
Gold
0,8889 1.282,20 USD 1.139,75 EUR  
  -4,06 EUR -0,4%
Silber
0,8889 14,69 USD 13,06 EUR  
  -0,25 EUR -1,9%
Platin 0,8889 871,00 USD 774,23 EUR  
  -15,46 EUR -2,0%
Palladium 0,8889 1.335,00 USD 1.186,68 EUR  
  -28,16 EUR -2,3%
NIKKEI225   22.257,47  
  0,00 0,0%
DAX30   12.331,20  
 

Kommentare zu diesem Thema

- Noch kein Kommentar vorhanden -

zurück zur Liste Kommentar schreiben