Gold News > Ziemann Trading and Consult

Bleiben Sie up-to-date: Mit den täglichen Gold News zu den Geschehen an den Edelmetall- & Finanz-Märkten, sowie zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen. Der Blog erscheint üblicherweise nach Schluss der Edelmetall-Future-Märkte in New York, d.h. zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr. Wenn Sie automatisch benachrichtigt werden wollen, nutzen Sie z.B. den (kostenfreien) RSS Feed Reader als PlugIn unter Google Chrome. Feed-Title: Gold News > Ziemann Trading and Consult Feed-Link: https://ztac.de/de/xt_blog/feed_rss2

RSS2 Feed abonnieren ATOM Feed abonnieren

Winter-Depression

Gold News vom 28. Oktober 2020

Durch diese Pandemie kommt kein Staat, wenn er ökonomisch tot ist. Nun zeigt sich, wie fatal die Entscheidung der EU-Länder war, sich anstatt auf die produktive Wirtschaft, auf unsere Spaß-, Freizeit- und Urlaubsgesellschaft zu fokussieren.

Mehr zu diesem Thema

Der IWF und das neue Geldsystem

Gold News vom 27. Oktober 2020

Es herrscht eine merkwürdige Stimmung im Land. So kann es jedenfalls wirtschaftlich nicht weitergehen – das spüren die Menschen. Das Problem: Neben den Schulden müssen auch die Vermögen weg. Und die stellen für Viele die Grundlage ihrer Altersvorsorge dar. Viel zu lange hat man den Bürgern Vollkasko versprochen und Risiken wegnegiert.

Mehr zu diesem Thema

Die Jo-Jo Wirtschaft

Gold News vom 26. Oktober 2020

Kaum hat sich die Konjunktur vermeintlich etwas erholt, kommt jetzt die zweite Corona-Welle. Bestimmte Branchen wie die Gastronomie, den Einzelhandel und die Transport-Branche trifft es bereits jetzt schon hart.

Mehr zu diesem Thema

Drama beim Mittelstand

Gold News vom 23. Oktober 2020

Über 32 Millionen Beschäftigte arbeiten für den Mittelstand. Das sind 70 % aller Stellen, und der Mittelstand bildet 90 % aller Auszubildenden aus. Ein 12 prozentiger Rückgang des Umsatzes bedeutet 545 Milliarden Minus. Und selbst ein Arbeitsplatzabbau von 3,3 Prozent bedeutet 1,1 Millionen neue Arbeitslose.

Mehr zu diesem Thema

Energiepreis-Deflation – Von wegen!

Gold News vom 22. Oktober 2020

Im Frühjahr hatten wir kurzzeitig einen negativen Rohöl-Preis. Und das Statistische Bundesamt erzählte uns etwas vom Pferd eines Rückgangs der Energiepreise. Dabei sind die Strompreise weiter gestiegen. Und das, bevor der CO2-Hammer ab Jahresbeginn 2021 zuschlagen wird.

Mehr zu diesem Thema

Double Dip Rezession

Gold News vom 21. Oktober 2020

Die zweite Corona-Welle kommt gerade zur rechten Zeit. Nun kann man den folgenden wirtschaftlichen Niedergang auf die Unverantwortlichkeit der Bürger schieben. Und die Politik nebst Ökonomen mit ihrer angeblichen V-förmigen Erholung ist fein raus.

Mehr zu diesem Thema

Ende der Globalisierung

Gold News vom 20. Oktober 2020

50 Jahre Internationalisierung und Globalisierung stehen vor dem Aus, und mit ihnen die internationale Mobilität und die internationale Arbeitsteilung. Gleichzeitig nimmt die Bedeutung der Nationalstaaten wieder zu. Die waren wenigstens handlungsfähig, z.B. durch Schließung der Grenzen, wo EU und UN/WHO völlig versagt hatten.

Mehr zu diesem Thema

Corona Jahreszeiten-Karussell

Gold News vom 19. Oktober 2020

Im Frühjahr haben wir um das Toilettenpapier gekämpft. Im Sommer wurde dennoch der gewohnte Mallorca-Urlaub mit dem Flugzeug angetreten. Damit wir im Herbst erneut in eine Hamster-Phase eintreten – diesmal für Lebensmittel. Für die vierte Jahreszeit, den Winter, müssen wir dann ein „Schwarzes Fest“ erwarten. Eine tolle Erholung, Herr Altmaier!

Mehr zu diesem Thema

Achillesferse Export

Gold News vom 15. Oktober 2020

Die Corona-Krise zeigt: Deutschlands Wirtschaft hat die Globalisierung zu weit getrieben und sich zu sehr mit dem weltweiten Geschehen verzahnt. Die deutschen Wirtschaftsforscher haben in ihrem Herbstgutachten die Negativprognose für die Wirtschaft noch einmal verschärft.

Mehr zu diesem Thema

Ende der deutschen Wirtschaftskraft

Gold News vom 14. Oktober 2020

Deutschland hat wirklich ein essentielles Problem: Wenn selbst Daniel Stelter nichts dümmeres einfällt, als die Staatschulden durch die EZB zu tilgen, 25.000 Euro Helikopter-Geld auf die Bevölkerung abzuwerfen. Damit sich diese in einem Staatsfond ihre Rente ansparen könne.

Mehr zu diesem Thema

Leit-/Leidwährung Kohlendioxid

Gold News vom 13. Oktober 2020

Die erste Phase der Klimabesteuerung ab 2021 macht allein das Heizen um 10 Prozent teurer. Die Kilowattstunde Erdgas, bislang um die 6 Cent bepreist, wird sich um 0,6 Cent verteuern. Aber die indirekten Kosten für unsere Lebensmittel und die Geschäfte sind noch gar nicht berücksichtigt. Ebenso wie der Arbeitsplatz-Verlust in vielen Industrie-Branchen.

Mehr zu diesem Thema

91 Billionen Dollar – Treibstoff für die Aktienmärkte

Gold News vom 12. Oktober 2020

Trägt man in einer Graphik die Globale Liquidität von inzwischen 91,2 Billionen [trillions] US-Dollar mit der Entwicklung des S&P500 Aktienindex über die letzten zwölf Monate auf, dann fällt einem seit dem März 2020 die Kongruenz der beiden Kurven auf.

Mehr zu diesem Thema

Der game changer

Gold News vom 9. Oktober 2020

Willst Du im Geschäftsleben den Platzhirsch von seinem Thron stoßen, dann helfen Dir oft selbst ein besseres und billigeres Produkt nicht. Du musst das mindset, d.h. die gewohnheitsmäßige Denkweise, die geistige Haltung und die Mentalität eines Menschen, ändern. Das sind die wahren Stärken der Präsidentschaft Donald Trumps.

Mehr zu diesem Thema

Zombie-Anteil 69 Prozent

Gold News vom 8. Oktober 2020

Die Notenbanken halten viele Unternehmen künstlich am Leben, die eigentlich nicht mehr überlebensfähig sind: Die sogenannten Zombie-Unternehmen. Untersuchungen einer Fondgesellschaft zeigen, dass von 3.000 Firmen, die den weltweiten Index von Aktiengesellschaften abbilden, bis zu 69 Prozent als Zombies gelten könnten.

Mehr zu diesem Thema

US-Haushaltsstreit löst Chaos an den Märkten aus

Gold News vom 7. Oktober 2020

Gerade von seinem Krankenhausbett zurückgekehrt, löst der US-Präsident einen Streit mit dem von den Demokraten beherrschten Repräsentantenhaus aus. Ein 2,4 Billionen Dollar schweres Stimulus-Programm liegt damit erst einmal bis zur Präsidentschaftswahl am 3. November auf Eis.

Mehr zu diesem Thema

Corona-Soli

Gold News vom 6. Oktober 2020

Wenn es etwas zu rauben gibt, dann ist der Staat sehr kreativ. Insbesondere die Solidarität Aller wird dann ganz groß betont. Natürlich nur dort, wo es etwas zu holen gibt. Wobei – das zeigen Untersuchungen der Vergangenheit – die wirklich Bedürftigen mit ihren Anliegen gar nicht bei der Verteilung dieser zusätzlichen Steuergelder berücksichtigt werden.

Mehr zu diesem Thema

Klopapiergeld

Gold News vom 5. Oktober 2020

Für die ZEIT ist es das Klopapier der Wohlhabenden. Für uns ist es eine Absicherung gegen unser wirkliches Klopapiergeld, das durch die Druckmaschinen der Notenbanken praktisch grenzenlos entsteht. GOLD ! Ohne die eingerechnete Dividende hat sich der europäische Aktienindex Stoxx600 seit dem Jahr 2000 nicht bewegt. Gleichzeitig hat unser Euro-Klopapier gegen Gold seit dem Jahr 2000 63 % an Wert verloren – und damit real auch die Aktien.

Mehr zu diesem Thema

Fataler Fehler: Gemeinsame Kreditaufnahme

Gold News vom 2. Oktober 2020

Die Verschuldungsquote der EU-Länder war schon vorher eine Chimäre. Mit Schattenhaushalten, die sich als „Sondervermögen“ tarnten, hat insbesondere Deutschland die Kosten seiner Einheit versteckt. Nun tritt mit der gemeinsamen Schuldenaufnahme der EU-Länder ein weiterer Mechanismus in Kraft.

Mehr zu diesem Thema

Keynesianismus = Loch erst graben & dann zuschütten

Gold News vom 1. Oktober 2020

Die energetische Sanierung des Wohnungsbestandes zeigt es an: Die geschätzten Kosten von zwei Billionen Euro für das Ankleistern von Polystyrol-Platten helfen dem Klima nicht. Dafür aber den Chemiekonzernen und der Bauwirtschaft. Und das mit dem garantierten Weg in flächendeckende Mieterhöhungen oder Wohnkosten.

Mehr zu diesem Thema

Schulden machen für eine unsichere Zukunft

Gold News vom 30. September 2020

Was in den Vereinigten Staaten bereits üblich ist, wird auch die Zukunft Deutschlands bestimmen: Fünf- bis sechsstellige Euro-Schulden nach der Ausbildung. Und am Ende keine Aussicht auf einen gutbezahlten Job.

Mehr zu diesem Thema