Gold News > Ziemann Trading and Consult

Bleiben Sie up-to-date: Mit den täglichen Gold News zu den Geschehen an den Edelmetall- & Finanz-Märkten, sowie zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen. Der Blog erscheint üblicherweise nach Schluss der Edelmetall-Future-Märkte in New York, d.h. zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr. Wenn Sie automatisch benachrichtigt werden wollen, nutzen Sie z.B. den (kostenfreien) RSS Feed Reader als PlugIn unter Google Chrome. Feed-Title: Gold News > Ziemann Trading and Consult Feed-Link: https://ztac.de/de/xt_blog/feed_rss2

RSS2 Feed abonnieren ATOM Feed abonnieren

Immobilien-Wahnsinn – Preisexzesse, Neubauboom bei 2 Mio Leerstand

Gold News vom 26. Juni 2019

Die Preise für Mietimmobilien stiegen im ersten Quartal um 5 Prozent zum Vorjahr. Und das sind nur Durchschnittswerte für die gesamte Bundesrepublik – inklusiv der ländlichen Regionen und Ost-Deutschland. Gleichzeitig wird auf Teufel komm‘ raus in den Neubau investiert mit Preisen, den sich eine Arbeitnehmer-Familie nicht mehr leisten kann. Auf der anderen Seite besteht ein Leerstand von zwei Millionen Wohnungen. Wenn diese Pyramide in sich zusammenfällt, bekommen wir spanische und griechische Verhältnisse, welche die Eurokrise nach 2008 erst möglich gemacht haben. Und das bei einer Notenbank, die ihr Pulver schon längst verschossen hat.

Mehr zu diesem Thema

Die Masse sind gute Demokraten – aber schlechte Investoren

Gold News vom 25. Juni 2019

Goldpreisausbruch !“ lautete der Titel der Ziemann Gold News vom 20. Juni, von dem ein Großteil der Bürger kurz vor den Sommer-Ferien kalt erwischt wurde. Wohl auch ein Großteil der Goldhändler, denn sonst wäre dieser Blog-Eintrag bei Google nicht auf Platz 1 in der Suchreihenfolge erschienen. Das Manager-Magazin berichtet dagegen: „Goldpreis-Anstieg - Besitzer machen Schmuck zu Geld“. Die Masse liebt gerne Trends, denen sie gemeinsam hinterherrennen können. Aber Investieren hält sich nicht an die Regeln der Demokratie, wo die Mehrheit das Geschehen bestimmt.

Mehr zu diesem Thema

Smile or Die – Wie Optimismus uns krisenanfällig macht

Gold News vom 24. Juni 2019

Wir werden auf schlechte Zeiten vorbereitet, in der auch einmal Krisen möglich sein dürfen. Bislang wurde ja jeder Anflug von Pessimismus als Verschwörungstheorie abgetan. Auch unserer Wirtschaftsminister sah noch vor wenigen Monaten Deutschland auf dem Weg in eine rosige Zukunft für die nächsten 20 Jahre. Viel zu lange hat die Politik der Notenbanken uns mit der Flutung mit frischem Geld und Negativzinsen in den Zustand versetzt, dass es gar nicht mehr abwärts gehen könnte. Aber wie eine Psychologin richtig sagte: „Optimismus hilft nur, wenn man sich realistisch mit den Hindernissen zum Wunschzettel auseinandersetzt.“ Wir haben verlernt, um für unsere Ziele auch einmal kämpfen zu müssen. Zu stark wird bei jedem Problem gleich der „Vater Staat“ gerufen.

Mehr zu diesem Thema

Laffer-Kurve – Wenn das Peak-Steueraufkommen erreicht ist

Gold News vom 21. Juni 2019

Sozialisten sind immer auf der Suche nach noch mehr Geld, dass sie den angeblich Bedürftigen zu Gute kommen lassen wollen. In der Hoffnung, von ihnen gewählt zu werden. So ist unsere Demokratie über die Jahre zu einem Wählerbestechungs-Instrument verkommen. Aber wenn die Steuersätze zu stark erhöht werden, geht das Engagement der Leistungsträger trotz mehr Geld zurück. Die Besteuerten bekommen den Eindruck, dass sich Leistung nicht mehr lohnt – das Steueraufkommen sinkt trotz steigender Steuersätze.

Mehr zu diesem Thema

Goldpreisausbruch !

Gold News vom 20. Juni 2019 *** Sonderedition ***

Der heutige Bericht wird in Form ständig laufender Updates ab 8:10 MESZ  bis mindestens zum Ende des New Yorker Aktienhandels um 22:00 MESZ veröffentlicht. Die sonst gewohnte Aufteilung in Marktgeschehen, Gold & Gesellschaft und Marktdaten entfält, weil die wichtigsten Daten und Nachrichten aktuell auf den neusten Stand gebracht werden.

Mehr zu diesem Thema

Krisensignale verdichten sich

Gold News vom 19. Juni 2019

Die EZB beginnt, die Märkte mit Geld zu fluten, die deutschen Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren tendieren mit einem negativen Zinssatz, 10-jährige Hypothekendarlehen werden einem mit 0,5 % pro Jahr nachgeschmissen. Und da wundern wir uns, warum die Immobilien-Preise explodieren. Willkommen in der Welt der Zentralbank-Planwirtschaftler. Die werden noch alles kaputt kriegen: Die Banken, weil sie mit Krediten kein Geld mehr verdienen können und das Verarbeitende Gewerbe, das unseren Exporterlös erwirtschaftet.

Mehr zu diesem Thema

Nazigruppe – Geheimdienst – Tiefer Staat

Gold News vom 18. Juni 2019

Der Öffentlichkeit wird auf allen publizistischen Kanälen ein Rechtsextremist als Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke präsentiert. Dabei darf natürlich die Gefahr einer „Braunen RAF“ nicht fehlen – denn dieser Staat kann derzeit nur noch eskalieren und immer mehr Gruppen zu Gefährdern machen. Aber hinter allen diesen Aktionen steckt wie bei der „NSU“ immer auch der Verfassungsschutz – d.h. der Staat selber. Für den Herbst des Jahres braucht man schließlich entsprechend Ablenkung, wenn die Wirtschaft und das Wohlfühl-Klima in Deutschland in Richtung schwerer Rezession kippt.

Mehr zu diesem Thema

Mini-BOTS – Das italienische Sarajevo auf den Währungskerker Euro

Gold News vom 17. Juni 2019

Der Euro erinnert an den Völkerkerker Österreich/Ungarn vor dem Ersten Weltkrieg: Das Reich war ein Multikulti-Modell aus Nationen, die zueinander feindselig waren und im Krieg nur widerwillig und ohne Erfolg für die Habsburger kämpften. Der Euro ist dagegen ein Währungskerker völlig unterschiedlicher Nationen, der mit der Knute der „währungspolitischen Stabilität“ zusammengehalten wird. Sie müssen für das globalisierte Großkapital kämpfen. Wie das Attentat eines serbischen Nationalisten in Sarajevo 1914 die Kettenreaktion des Ersten Weltkriegs auslöste, genauso wird 2019 die Einführung der italienischen Mini-BOTS das Ende des Euro einleiten.

Mehr zu diesem Thema

Immer mehr Wachstum wird unser Leben zerstören

Gold News vom 14. Juni 2019

In diesem ZEIT-Bericht steht es drin: Eine liberale Demokratie gepaart mit einer kapitalistischen Marktwirtschaft kann nur überleben, wenn sie stetigen materiellen Wohlstand schafft. Aber der Klimawandel ist nicht ein Kind des steigenden CO2-Ausstoßes. Sondern dass man konsequent die Ressourcen der Erde ausbeutet und vernichtet. Der wirkliche Fortschritt wird nicht durch weniger CO2 erreicht, sonders dass man auf die liberale Demokratie mit ihrem staatlichen Schuldgeld-System, das per se Wachstum zum Überleben braucht, verzichtet. Alle westlichen alternativen Energie-Erzeugungsmodelle beruhen auf dem Irrtum, dass sie mehr Energie durch Wind und Photovoltaik erzeugen können, als sie mittels fossiler Energieträger für deren Produktion verbrauchen. Diese negative Energiebilanz löst kein Problem – sondern schafft nur noch neue.

Mehr zu diesem Thema

Überall wo der Staat herrscht lebt der Bürger in Unfreiheit

Gold News vom 13. Juni 2019

Der Plan Salvinis, den Inhalt der Schließfächer der Bürger Italiens versteuern zu wollen, lässt bei allen freiheitsliebenden Bürgern die Alarmglocken läuten. Wie kann sich ein Staat anmaßen, das Vermögen der Bürger per Politiker-Entscheid für illegal erworben zu erklären? – Er kann! Deshalb sind alle Regime, die den Staat als Machtinstrument vergöttern, auch der natürliche Feind der unabhängigen und selbstständigen Bürger. Ob links, rechts oder demokratisch – völlig egal.

Mehr zu diesem Thema

Der Kampf der Giganten, Trump & Soros, geht in die entscheidende Runde

Gold News vom 12. Juni 2019

Ganz am Rande mussten wir erfahren, dass hinter dem Höhenflug der Grünen in Deutschland ein uns sehr bekannter Strippenzieher steht: George Soros. Aber ein weiterer Gigant arbeitet sich derzeit an der Politik in Großbritannien ab: Donald Trump. Der klassische Kampf der Globalisten und Vertreter der Multikulti-Gesellschaft gegen einen Nationalisten, der kontrollierte Grenzen vor der „Offenen Gesellschaft“ bevorzugt. Bislang musste Soros in diesem Kampf schon Milliarden durch Fehl-Spekulationen an den Aktienmärkten einbüßen.

Mehr zu diesem Thema

Heute kein Gold & Gesellschaft Bericht

Gold News vom 11. Juni 2019

Wegen einer längeren Reise muss der heutige Bericht in der Kategorie Gold & Gesellschaft leider entfallen. Das Marktgeschehen und die Marktdaten sind aber wie gewohnt Bestandteil der heutigen Gold News.

Mehr zu diesem Thema

Deutsche Bank Untergang wird Deutschland im Herbst absteigen lassen

Gold News vom 10. Juni 2019

Es steht schlecht um die Deutsche Bank: Der Aktienkurs eilt von Tiefstand-zu-Tiefstand und die von der Regierung angestrebte Fusion mit der Commerzbank wird nicht kommen – weil sich keine Bank die Kosten der Abfindung von zehntausenden Mitarbeiter leisten kann. Nun wertet die Ratingagentur Fitch noch die Qualität des Schuldners Deutsche Bank auf „BBB“ ab, weil man Fortschritte vermissen sieht. Das wird der Todesstoß für diese Bank für den Herbst werden – wie soll eine Bank ohne Bonität (kreditunwürdig) noch Kredite vergeben können. Man wird die Deutsche Bank zwar mit zweistelligen Milliarden-Hilfen der EZB, der FED und des Steuerzahlers retten müssen – aber das wird Deutschland in eine Liga tiefer absteigen lassen. Die ebenfalls für den Herbst angekündigte Rezession nebst kräftigen Steuererhöhungen wird voll auf die Bürger durchschlagen.

Mehr zu diesem Thema

S Bannon: Wir haben es mit einer korrupten & unfähigen ‚Elite‘ zu tun

Gold News vom 7. Juni 2019

... und das Volk wird gezwungen, den Superreichen das Risiko abzunehmen. Wir kennen ihre Namen, aber werden über ihren wahren Absichten von unseren Medien absichtlich dumm gehalten. Vielmehr werden sie uns als große Wohltäter der Menschheit präsentiert, als Philanthropen. Die ein Großteil ihres Vermögens an die Menschheit freiwillig zurückgeben. Aber sie haben teuflisches mit uns Bürgern vor: Zwangsbeschneidungen, Zwangssterilisation, Zwangmigration und der Zwang, sich zu einem Weltbürger formen zu lassen. Alles natürlich auf der „freien Wildbahn“ des globalisierten Marktes, auf dem nur die Stärksten überleben werden. Und am Ende werden die Bürger deren Wohltaten nicht nur ausbaden müssen, sondern auch bezahlen. Das nennt sich heute Liberalismus im Sinne von Popper und mit der tatkräftigen Unterstützung von George Soros. Alles natürlich unter dem Deckmantel einer „Offenen Gesellschaft“.

Mehr zu diesem Thema

Italien – die neue Sollbruch-Stelle des Euros

Gold News vom 6. Juni 2019

Italien hat mit den sogenannten mini-BOTS seine eigene Ersatz-Währung geschaffen, um unabhängig von EZB und EU-Kommission zahlungsfähig zu bleiben. Es wird zwar in den deutschen Medien unisono auf den hohen Schuldenstand des Landes verwiesen.  Und dass man endlich ein „Exempel statuieren“ müsse, um glaubwürdig zu bleiben. Aber ein anderes Land, das mindestens genauso unsolide wirtschaftet, wird von der Kommission und der EZB verschont: Frankreich. Deshalb stehen die italienische Regierung und die französische Regierung auch im Dauerstreit – und Italien stellt die Machtfrage im Euro-Raum.

Mehr zu diesem Thema

Silber – der Turbo in Zeiten der Stark-Inflation

Gold News vom 5. Juni 2019

Markus Krall und Daniel Stelter wussten bislang auch nicht, ob unser Finanzsystem in einem deflationären Kollaps, einer Stark-Inflation oder durch einen anderweitigen Zusammenbruch crashen wird. Aber sie sind sich einig: Crashen muss es irgendwann einmal. Der Investor, der sein Vermögen beschützen oder sogar mehren will, muss in diesen stürmischen Zeiten die sensiblen Signale empfangen können, die ab und zu ausgesendet werden. Und diese Signale deuten auf ein Ende der deflationären Phase hin – d.h. die Geldschleusen werden sich demnächst kräftig öffnen. Und dafür ist ein Metall prädestiniert, das den Investor in einer monetären Deflation seit über einem Jahr mit Kursverlusten bestraft. Aber der Turbo in Zeiten der Stark-Inflation ist: Silber. Die FED hat diesen Schwenk gestern schon für die Sehenden angekündigt. Und er wird brutal ausfallen – und noch brutaler für die EZB, die im Herbst die Deutsche Bank mit hunderten von Milliarden Euro und US-Dollar stützen werden muss. Der Aktienkurs des Geldhauses zeigt es an.

Mehr zu diesem Thema

Wirtschaftsvertreter – Große Koalition hat ihren Ruf verspielt

Gold News vom 4. Juni 2019

Angela Merkel wird durch den Industrieverband BDI nicht nur zur Huldigung und zum Feiern eingeladen, wie das in der Vergangenheit immer der Fall war. Statt dessen wartet man inzwischen auf sie, um sie vor versammelter Mannschaft abwatschen zu können. Das kann der Finanzminister Scholz noch so sehr als „nörgeln“ abtun. Natürlich befürchtet er, dass die Stimmen nach Steuersenkungen vor allen Dingen aus der mittelständischen Wirtschaft stärker werden, während die Bundesregierung bereits kräftige Steuererhöhungen für den Herbst in Planung hat. Der Mittelstand zahlt schließlich mit den Arbeitnehmern diesen ganzen Murks, den die Regierung seit Jahren produziert.

Mehr zu diesem Thema

Dämlichkeit und Krisenarmut sind der direkte Weg in den Sozialismus

Gold News vom 3. Juni 2019

Eine Demokratie mit Freiheit und Selbstverantwortung kann es in der Krise nicht geben. Da gilt es, das Volk satt und ruhig zu halten. Wie die derzeit drei Millionen Flüchtlinge, die mit 50 Mrd. Euro Steuergeldern pro Jahr satt – und meistens ruhig gehalten werden können. Während sich die Krise im 2. Halbjahr für jeden deutlich zeigen wird, regiert derzeit ein anderes Phänomen, das den Übergang in den Zwangsstaat noch verstärken wird: Dämlichkeit. In Form der Klima-Katastrophen-Stimmung, die den Übergang in den Sozialismus mit der Grünen Bewegung noch verstärken  wird. Da der natürliche Überlebens-Instinkt durch Ideologie überlagert wird, werden die Menschen noch hilfloser in der kommenden Krise sein.

Mehr zu diesem Thema

In Gold investieren – um dem Staat Raubgut rechtzeitig zu entziehen

Gold News vom 31. Mai 2019

Seit Februar schreiben wir hier über die diversen aufziehenden Krisen und raten unseren Kunden, ihr Vermögen zu anonymisieren. Dafür haben wir ein Umstiegspaket in Hard Assets als Tafelgeschäft Gold kreiert, das sich an der 10.000 Euro-Grenze orientiert, um Gold anonym kaufen zu können. Natürlich als physisches Gold in Form von Barren und Münzen. Sonst wäre es ja witzlos, weil man mit Finanzprodukten zwar Eigentümer bleibt, aber niemals ein Besitzer werden kann. Dabei waren wir vielfach den anderen Nachrichtenkanälen zeitlich und von den Themen voraus in unseren Prognosen: Die sind fast alle eingetreten bzw. befinden sich auf dem aufwändigen Weg innerhalb einer Demokratie auf Umsetzung. Bei einer Prognose hat uns selbst aber die Realität eingeholt: Bei dem Bündel an Maßnahmen, die Donald Trump gegen China ergriffen hat.

Mehr zu diesem Thema

Merkel - Die Frau die sich nicht traut und hinter der EU versteckt

Gold News vom 30. Mai 2019

Die USA haben ein Handelsbilanz-Defizit von $150 Mrd. gegenüber der EU, wobei Deutschland allein $65 Mrd. ausmacht. Bei China zeigte Trump, wie man ein Kaninchen nach dem anderen aus dem Hut zaubern kann. Damit hat er den Telekommunikations-Riesen Huawei praktisch aus dem Markt gedrängt. Das nächste Ziel ist schon in Sicht: Deutschland.  Aber Merkel ziert sich – lässt sich lieber an der Havard-Universität von linken Gesinnungs-Genossen auszeichnen und fürchtet die Konfrontation mit Trump. Aber das wird nicht lange gutgehen: Feigheit vor dem Feind hat in der Weltgeschichte noch nie zu einem positiven Ergebnis geführt.

Mehr zu diesem Thema