Gold News > Gold Bulgaria

Bleiben Sie up-to-date: Mit den täglichen Gold News zu den Geschehen an den Edelmetall- & Finanz-Märkten, sowie zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen. Der Blog erscheint üblicherweise nach Schluss der Edelmetall-Future-Märkte in New York, d.h. zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr. Wenn Sie automatisch benachrichtigt werden wollen, nutzen Sie z.B. den (kostenfreien) RSS Feed Reader als PlugIn unter Google Chrome. Feed-Title: Gold News > Gold Bulgaria Feed-Link: https://ztac.de/de/xt_blog/feed_rss2

RSS2 Feed abonnieren ATOM Feed abonnieren

Ruinen schaffen ohne Waffen

Gold News vom 16. Mai 2022

Deutschland steht vor einem Krisen-Sommer: Inflation, Energie-Sperre, Lieferengpässe, Euro-Verfall und Verschuldungs-Debakel. Die Verantwortung dafür wird auf den Ukraine-Krieg und Putin geschoben. Doch die Probleme sind hausgemacht – Deutschland schafft sich seine Ruinen ganz ohne Waffen.

Mehr zu diesem Thema

Deutsche Selbstgeißelung

Gold News vom 13. Mai 2022

Anstelle von Karl Lauterbach wird Andrij Melnyk zum Dauergast deutscher Talkshows. Beides sind die richtigen Gäste, um das Verlangen der Deutschen nach Selbstgeißelung weiter zu propagieren. Aber Corona hat bloß den Konsumsektor getroffen. Industrie, Energieversorgung und die Versorgung mit Lebensmitteln lief in den letzten zwei Jahren reibungslos. Das dreht sich nun mit dem Ukraine-Krieg um.

Mehr zu diesem Thema

Korrelation Kryptos - Nasdaq

Gold News vom 12. Mai 2022

Der plötzliche Einbruch der Krypto-Währungen hat nichts mit der hohen Inflation zu tun, wie uns die Wirtschaftspresse einreden will. Vielmehr korreliert er mit den Technologie-Aktien wie Tesla. Im Krieg sind eben physische Werte wie Rohstoffe und Lebensmittel angesagt. Und physische Werte wie Gold werden sich auch in der Finanzwirtschaft durchsetzen. Allen hilflosen Drückungsbemühungen von Fed & Wall Street zum Trotz.

Mehr zu diesem Thema

Sackgasse MMT

Gold News vom 5. Mai 2022

Hitlers Mefo-Wechsel haben die Deutsche Aufrüstung – vorbei am Korrektiv Gold-Standard -  ermöglicht. Das Ergebnis war der Zweite Weltkrieg, als der Schwindel offensichtlich wurde. Heutzutage sind die finanziellen Konstrukte wesentlich ausgereifter. Ob sie nun Keynes oder Modern Money Theory heißen. Aber auch sie können immer noch nicht das Grundproblem lösen: Kein Geld ohne echte Leistung. Bleibt auch diesmal nur die Folge: Krieg.

Mehr zu diesem Thema

Türkische Inflationszahlen im Euro-Land Italien

Gold News vom 3. Mai 2022

Italien wartet im Monat März mit einem Anstieg der inländischen Erzeugerpreise von 46,5% auf. Die in Deutschland, den USA und Großbritannien angewandte hedonische Berechnungsmethode sorgt für 30 Prozent höhere Wachstumszahlen. Und eine niedrige Inflation. Aber soweit ist man trotz Mario Draghi in Italien noch nicht ‚fortgeschritten‘.

Mehr zu diesem Thema

Gebrauchtwagen-Inflation und Angebots-Deflation

Gold News vom 2. Mai 2022

31.800 Euro kostet heute ein durchschnittlicher Gebrauchtwagen. Vor einem Jahr waren es noch 25.000 Euro. Die Bürger fahren anscheinend ihr mit konventionellen Treibstoffen betriebenes Auto lieber weiter, als es gegen ein Elektrofahrzeug zu tauschen. Trotz der hohen Subventionen vom Staat und den Herstellern.

Mehr zu diesem Thema

Abrupte Neubewertung durch Sanierungszwang

Gold News vom 29. April 2022

Steigende Anleihezinsen machen das Investment in Immobilien zunehmend unattraktiv. Außerdem droht Hausbesitzern eine Sanierungspflicht, die sie zum Großteil mit eigenem Geld zu bestreiten haben werden. Staatliche Subventionen werden dabei in den Hintergrund treten, wie der erst kürzlich innerhalb von Stunden überzeichnete Subventionstopf zeigte.

Mehr zu diesem Thema

Finaler Überlebenskampf der Papierwährungen

Gold News vom 27. April 2022

14 Prozent hat der Euro die letzten Monate gegenüber dem US-Dollar verloren. Während die USA damit die Rohstoff-Inflation einigermaßen in den Griff bekommen konnten, schlägt sie nun in Europa um so mächtiger durch. Der Euro von heute besitzt nur noch die Stabilität der türkischen Lira von vor einigen Monaten.

Mehr zu diesem Thema

Ende der Wegwerfkultur gleich Ende des Globalisierung

Gold News vom 26. April 2022

‚Made in Germany‘ stand früher für lange Nutzungszeiten und der Möglichkeit, die meist teuren Geräte auch noch kostengünstig reparieren zu können. Aber mit der Globalisierung und dem Duktus des grenzenlosen Wachstums kamen auch kürzere Nutzungszeiten. Und durch die hohen Reparatur-Aufwände hat sich eine Wegwerfkultur entwickelt.

Mehr zu diesem Thema

Hungersnot auf schleichenden Sohlen

Gold News vom 25. April 2022

Zuerst kam bei Lebensmitteln die Inflation und der kriegsbedingte Verlust der Hauptproduzenten. Dann die Knappheit bei Erdgas und den Nitratdüngemitteln. Die sich nun durch das mittels Bergbau gewonnene Kali verschärft. In der nächsten Stufe droht eine weltweite Hungersnot für bis zu einer Milliarde Menschen, wenn die Düngemittel-Lager für die Saison 2023 erschöpft sind.

Mehr zu diesem Thema

Zeitenwende mit Ansage

Gold News vom 15. April 2022

Peak Wohlstand? Ja, aber Wohlstand ist Out – und Wohlgefühl ist In. Der „totale Krieg“ macht es erforderlich, dass fast alle bis auf die Kaste der Politfunktionäre gleich arm werden. Frieren für den Frieden lautet die neue Parole.

Mehr zu diesem Thema

Der Ritt auf der Rasierklinge

Gold News vom 14. April 2022

So kann man die aktuelle Risikoanalyse des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW)  zur Wohnimmobilien-Finanzierung kategorisieren. In den letzten 22 Jahren haben sich allein durch die Zinsentwicklung deren Preise fast verdoppelt. Und das bei einem Einkommen, dass in dieser Zeit nur um ein Drittel gestiegen ist. Die kürzlich kräftig ansteigenden Zinsen stellen hier zwei Risikofaktoren da.

Mehr zu diesem Thema

Steigender Goldpreis trotz steigender Zinsen

Gold News vom 13. April 2022

Laufende Zinszahlungen sind gut, um den monatlichen Liquiditätsbedarf zu decken. Aber kein Argument gegen Gold: Mit den niedrigen Anlaufs- und Verkaufs-Spreads kann man sich bei entsprechender Stückelung auch eine monatliche Gold-Rente auszahlen. Das funktioniert mit Immobilien beispielsweise nicht.

Mehr zu diesem Thema

Stilllegung unserer Industrie

Gold News vom 11. April 2022

Wer nichts produziert, über eigene Rohstoff-Quellen verfügt oder mit Strom aus Atomkraft heizen tut, der kann leicht Forderungen nach einem Verzicht auf russisches Erdgas stellen. Viele Bürger raffen nicht, dass mit der Stilllegung der Grundstoff-Industrien auch die ganze Domino-Kette der Industrie-Wertschöpfung vor dem Aus stehen wird.

Mehr zu diesem Thema

Schulden muss man sich leisten können

Gold News vom 8. April 2022

2 Prozent Zinsen bei 5 Prozent Inflation. Klingt mit -3 Prozent nach einem guten Deal. Aber die 2 Prozent Zinsen muss man sich auch leisten können, wenn die Lebenshaltung um 5 Prozent teurer wird. Das gilt vor allen Dingen in Zeiten der Stagnation.

Mehr zu diesem Thema

Die Inflation ist gekommen, um zu bleiben

Gold News vom 6. April 2022

Ende der Siebziger Jahre hat der vor zwei Jahren verstorbene Fed-Präsident Paul Volcker noch die durch die Kosten des Vietnam-Krieges ausufernde Inflation mit Zinssätzen von über 20 Prozent bekämpfen können. Das führte zwar zu einer Rezession. Aber der Wirtschaft gelang es so, sich wieder selbst zu reinigen. Jeder Versuch, die Inflation durch Zinserhöhungen wie in den 1980ern wieder abwürgen zu wollen, ist heute zum Scheitern verurteilt. Zu viele Schuldner, darunter große Staaten, gingen bankrott.

Mehr zu diesem Thema

Windräder: Umweltzerstörer anstatt Umweltretter?

Gold News vom 5. April 2022

Neue Windräder sollen den Strom liefern, wenn die Photovoltaik jahreszeitbedingt wenig oder gar keinen Strom liefert. Aber wo kommen die wertvollen Materialien in Zeiten von Rohstoff-Embargos und Lieferketten-Abbruch eigentlich her? Und wer steht regelmäßig um 6:00 Uhr dafür auf, die Energiewende real werden zu lassen?

Mehr zu diesem Thema

Durchbruch bei der Inflation

Gold News vom 4. April 2022

Bislang galt derjenige, der auf die latente Gefahr der Weimarer Hyperinflation von 1923 hingewiesen hatte, als Panikmacher oder Verschwörungs-Theoretiker. Dabei stehen wir am Fuße eines steilen Anstiegs, in der die Preise laufen lernen werden.

Mehr zu diesem Thema

Deutsches Exportmodell am Ende?

Gold News vom 1. April 2022

Houston – wir haben ein Problem: Deutschlands Ex- und Importe summieren sich auf 80 Prozent der wirtschaftlichen Gesamtleistung. Für Japan und China sind es lediglich 35 Prozent. Und in den USA knapp mehr als 25 Prozent. Der harte Abbruch von Rohstoffimporten aus Russland und die sich abzeichnende Entflechtung der Handelsbeziehungen mit China werden Deutschlands Wirtschaft nachhaltig verändern.

Mehr zu diesem Thema

Industrie ohne Produktion

Gold News vom 31. März 2022

Frage an Radio Eriwan: Was ist der Unterschied zwischen der Bundeswehr und der deutschen Industrie? Antwort: Im Prinzip keiner. Die einen können keinen Krieg mehr führen. Und die anderen wollen sich aus der Produktion zurückziehen.

Mehr zu diesem Thema