Gold News > Ziemann Trading and Consult

Bleiben Sie up-to-date: Mit den täglichen Gold News zu den Geschehen an den Edelmetall- & Finanz-Märkten, sowie zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen. Der Blog erscheint üblicherweise nach Schluss der Edelmetall-Future-Märkte in New York, d.h. zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr. Wenn Sie automatisch benachrichtigt werden wollen, nutzen Sie z.B. den (kostenfreien) RSS Feed Reader als PlugIn unter Google Chrome. Feed-Title: Gold News > Ziemann Trading and Consult Feed-Link: https://ztac.de/de/xt_blog/feed_rss2

RSS2 Feed abonnieren ATOM Feed abonnieren

Gemeinschaft macht gemein

Gold News vom 29. Oktober 2019

Die Alpen-Prawda meldet: Wer Airbnb-Wohnungen bucht, nimmt der Gemeinschaft etwas weg. Ganz wichtig für die erste alliierte Lizenzpresse in Bayern: Steuereinnahmen gehen potentiell verloren. Dabei wollen die Linken doch die eigentumslose Gesellschaft, in der es jegliche Form des Teilens gibt: Carsharing, Wohnungssharing – bloß kein eigenes Eigentum mehr. Das Leben soll wie in China vom Staat verwaltet und nach Konformität zugeteilt bzw. entzogen werden können.

Mehr zu diesem Thema

Linke Regierung = Kapitalkontrollen ?

Gold News vom 28. Oktober 2019

Geschichte wiederholt sich doch. Die Wahl eines Peronisten in Argentinien ging gleich einher mit einer neuen 200-Dollar-Regelung, die pro Monat gelten soll um dem Bürger die Flucht seines Vermögens aus dem Land zu verhindern. Auch in Deutschland bereitet man sich heimlich bereits auf ein solches Szenario vor. Das Mittel dazu sind die derzeit erlassenen Geldwäsche-Gesetze, die beispielsweise den anonymen Kauf von bis zu 10.000 Euro Gold unterbinden sollen.

Mehr zu diesem Thema

Potemkinsches Dorf China

Gold News vom 25. Oktober 2019

Death by China. Mit Dumping-Preisen, Zöllen, Know How Diebstahl und staatlichen Subventionen schadet China nicht nur den USA, sondern auch Europa. Aber der Riese steht auf tönernen Füßen: Hohe Schulden und massive Überkapazitäten lassen das bislang grenzenlose Wachstum einbrechen. Genau hier greift Peter Navarro als Berater des US-Präsidenten an.

Mehr zu diesem Thema

Marode Infrastruktur

Gold News vom 24. Oktober 2019

450 Mrd. Euro sind notwendig, um Deutschlands marode Infrastruktur wieder in Schuss zu bringen. Das betrifft insbesondere die Schienen-Wege, auf denen die Bahn zukünftig ihr klimaneutrales Transportkonzept für den Güter- und Personenverkehr anbieten will. Das kommt daher, dass das Merkel-Regime die letzten Jahre eben nur den Schwerpunkt auf SPD-Wunschthemen – Konsum anstatt Investition – gelegt hat. Das rächt sich nun bitter.

Mehr zu diesem Thema

Autobranche 2019 – Wie die New Economy in 2000 geplatzt

Gold News vom 23. Oktober 2019

Continental gerät immer weiter in die Krise. Neben 7.000 Stellen, die in Deutschland abgebaut werden sollen, ist der Gewinn des Vorjahres von 3 Mrd. Euro in einen Verlust von 2,5 Mrd. Euro gekippt. Unternehmensteile sollen im Rahmen eines Spin-Offs an die bisherigen Aktionäre verschenkt werden. Auch Bosch baut zusätzlich 1.600 Stellen in Baden-Württemberg ab.

Mehr zu diesem Thema

Berlin – Labor für Wohnungspolitik

Gold News vom 22. Oktober 2019

Schaut auf diese Stadt – sie wird mit ihrem Mietendeckel das Vorbild für ganz Deutschland werden. Begleitet mit vielen Jahren der Rechtsunsicherheit, was sowohl Investoren als auch Mieter nicht mögen. Kein Wunder, dass über 70 % der Investitionen gestoppt wurden und ein Viertel der Neubauvorhaben – also Vorhaben im Wert von 600 Millionen Euro – storniert wurden. So macht man neben der Industrie auch die Immobilien-Branche kaputt.

Mehr zu diesem Thema

Klima-Hysterie – Die Politik hat sich verrannt

Gold News vom 21. Oktober 2019

Die Menschen lehnen die Klimakatastrophen-Stimmung mehrheitlich ab. Trotzdem sind die Klimasteuern, die am Ende kaum noch jemand bezahlen können wird, von der Politik bereits beschlossen. Der Tsunami hat also schon stattgefunden. Derzeit wundern sich die Menschen noch über das zurückweichende Wasser, das uns die Politiker als Aufschwungs-Märchen verkaufen. Aber die vernichtende Welle ist bereits im Anmarsch.

Mehr zu diesem Thema

In einer Demokratie zählt nur Geld und Prestige

Gold News vom 18. Oktober 2019

Gleichberechtigung heißt für die Systempresse: Gleich viel verdienen und gleiches Prestige wie die Männer haben. Die gegenseitige Kindererziehung schafft schließlich so zusätzliche Jobs – und zusätzliche Steuern und Sozialabgaben. Und nur darauf kommt es unserem auf grenzenloses Wachstum gepolten Staat an.

Mehr zu diesem Thema

Klimakiller Bargeld

Gold News vom 17. Oktober 2019

Der Druck der Bargeld-Abschaffer muss groß sein. Jetzt versucht man die Barauszahlungen wegen des zusätzlichen CO2-Ausstoß zu diskreditieren. Allen voran die niederländische Zentralbank, die erst neulich mit ihrem Statement Aufmerksamkeit erregte, dass die Goldreserven des Landes im Falle eines Zusammenbruchs dem Finanzsystem wieder Starthilfe leisten könnten. Dahinter steckt die Motivation, Negativzinsen wirklich spürbar durchsetzen zu können. Dem Ansinnen steht das Bargeld derzeit im Weg.

Mehr zu diesem Thema

Mit professoraler Segnung in den Abgrund

Gold News vom 16. Oktober 2019

Wie in der Finanzkrise 2008 verlässt sich die Politik auf die Einschätzungen ihrer Wirtschaftsweisen. Zu Unrecht: Denn die Wissenschaftler haben in ihrem professoralen Elfenbeinturm selten große Krisen vorhersagen können. Vielmehr spielen sie ihrem Auftraggeber eine heile Welt vor. Thomas Straubhaar gehört mit seiner Einschätzung einer „gesamtwirtschaflichen Auslastung über dem Durchschnitt“ zu der Spezies der Professoren, die den Abgrund der Industriegesellschaft lediglich als strukturelles Problem verharmlosen. Die werteschaffende Industrie wird nämlich die Gesellschaft der gegenseitigen Kinderbetreuung mit in den Abgrund reißen.

Mehr zu diesem Thema

Gold – Das schwarzstartfähige Kraftwerk des Finanzsystems

Gold News vom 15. Oktober 2019

Die holländische Notenbank hat es verstanden: Um das Finanzsystem nach einem Kollaps wieder zum Laufen bringen zu können, benötigt es eine Anlageklasse, die sich in über tausend Jahren Geschichte bewährt hat – Gold. Wie es im Stromnetz nach einem flächendeckenden Blackout Kraftwerke braucht, die autonom mittels Inselbetrieb das Netz wieder aufbauen können, so benötigt unser hoch komplexes und mit vielen gegenseitigen Abhängigkeiten gebautes Finanzsystem einen Anker. Und hierbei vertraut man auf physische Goldreserven. Die sind nämlich frei von sämtlichen Abhängigkeiten.  

Mehr zu diesem Thema

Panik auf der Titanic

Gold News vom 14. Oktober 2019

Die Industriegesellschaft bricht schneller zusammen, als von den Politikern erwartet. 30.000 Flüchtlinge werden wieder entlassen. Die FED muss mit Notfall-Liquidität – wie 2008 – die Deutsche Bank retten. In dieser Stimmung will der Bundesrat den anonymen Goldkauf von den bereits geplanten 2.000 Euro auf 1.000 Euro reduzieren. Damit soll die Flucht selbst in die Standard Ein-Unzen-Goldmünzen verhindert werden. Keiner soll sich mehr rechtzeitig retten dürfen.

Mehr zu diesem Thema

Jobabbau der Realwirtschaft wird Staatseinnahmen einbrechen lassen

Gold News vom 11. Oktober 2019

Bislang stehen bei den Großkonzernen 100.000 Arbeitsplätze auf der Streichliste – Tendenz steigend. Jeder verlorene Industriearbeitsplatz bedeutet für den Staat Einnahmeausfälle bei den Sozialabgaben und Arbeitnehmer-Steuern. Aber mindestens genauso schwer wiegen die vom Arbeitgeber übernommenen Kosten pro Arbeitsplatz. Da das meist gut bezahlte Jobs sind, wiegt der Abbau für den Staat am Ende wie ca. 300.000 verlorene Durchschnitts-Jobs. Zusätzlich stirbt der Mittelstand langsam und in Stille.

Mehr zu diesem Thema

Der nächste Lehman-Moment wird der letzte sein

Gold News vom 10. Oktober 2019

Als 2008 der Zusammenbruch der Investment-Bank Lehman Brothers das globale Finanzsystem erschütterte, konnten die Notenbanken durch Öffnung der Geldschleusen und dem Aufstieg Chinas noch das Schlimmste verhindern. Aber beide Optionen von damals stehen nicht mehr zur Verfügung. Und es entwickelt sich seit wenigen Wochen wieder ein Szenario, das den Zusammenbruch der Investment-Bank erst auslöste. Und das völlig unerwartet und quasi aus dem Nichts.

Mehr zu diesem Thema

Lage in Ecuador – Ohne Gold keine Alternativen

Gold News vom 9. Oktober 2019

Die Kreditauflagen des Internationalen Währungsfonds haben zu Aufständen in der Bevölkerung Ecuadors geführt. Die Regierung musste bereits aus der Hauptstadt Quito flüchten. Selbst Panzer brennen. Wenn man eben über kein physisches Gold verfügt, um seine Souveränität verteidigen zu können, muss man wie ein Sklave fremden Mächten gehorchen. Bis zum eigenen Untergang.

Mehr zu diesem Thema

Türkei trotz Höchstpreise größter Aufkäufer von Gold

Gold News vom 8. Oktober 2019

Neben Russland gehört die Türkei mit 109 Tonnen zu den größten Goldaufkäufern der ersten acht Monate. Und das trotz der Höchststände, die die Unze Gold vor kurzem über die historische Marke von 1.400 Euro gehoben hat. Nach dem Putsch 2016 musste Erdogan noch eine von den Finanzeliten an der US-Ostküste initiierte Währungskrise mit dem Verkauf von 118 Tonnen Gold während des Jahres 2018 abwehren. Das ist gelungen – und man bereitet sich auf die nächste noch größere Krise vor. Diese wird diesmal auch den Westen erfassen.

Mehr zu diesem Thema

In der Krise werden die Bürger den Sozialismus vergöttern

Gold News vom 7. Oktober 2019

Die schlechten Wirtschaftsnachrichten werden die Menschen nicht zum Umdenken beim Thema Klimawandel, Flüchtlingen und der Wirtschaftspolitik bewegen. Vielmehr werden die Menschen noch viel stärker ihr Heil im Sozialismus, der angeblich Gleichheit und Gerechtigkeit verspricht, suchen. Die Armutsdiskussion und das Thema „strukturelle Ursachen“ deuten bereits in diese Richtung.

Mehr zu diesem Thema

Die Rezession wird inzwischen zweistellig

Gold News vom 4. Oktober 2019

Die Zeit ist reif, sich nur noch auf die wirklich kräftigen Rückgänge in der deutschen Wirtschaft zu konzentrieren. Insbesondere, wenn die Zahlen zehn Prozent pro Jahr überschreiten sollten – und ganze Sektoren wie den Maschinenbau oder die Automobil-Industrie betreffen. Denn hinter diesen Zahlen verbergen sich die wirklichen Massen-Schicksale – insbesondere durch Arbeitslosigkeit oder kräftige Lohneinbußen. Besonders der haussierende Immobilienmarkt hat vielen Familien in eine tödliche Einnahmen / Ausgaben – Kostenschere getrieben, wo der stetige Aufschwung der vergangenen zehn Jahre bereits eingepreist worden ist.  

Mehr zu diesem Thema

Financial Engineering – Aufhübschen bei DAX-Konzernen

Gold News vom 3. Oktober 2019

Die Ultima Ratio, um das Volk und die Investoren noch bei Laune zu halten: Man ignoriert nicht nur die schlechten Nachrichten. Sondern hübscht die Bilanzen künstlich auf. Nicht nur die Politik setzt dieses Mittel der Manipulation ein. Sondern auch die Konzernmanager, die vielfach wie Politiker agieren.

Mehr zu diesem Thema

WTO mahnt vor CO2-Steuer

Gold News vom 2. Oktober 2019

Die Chefs der internationalen Organisationen IWF, Weltbank, WTO und die OECD mahnen inzwischen vor den negativen Folgen einer CO2-Besteuerung. Bislang gehörten diese globalistisch organisierten Vertreter zu den Haupt-Unterstützern der Klima-Besteuerung. Nachdem sie sehen, was für ein Frankenstein’sches Monster sie damit erschaffen haben, legen sie schnell den Rückwärtsgang ein. Selbst Bloomberg in Bulgarien berichtet über den deutschen Abschwung – allerdings noch mit positiven Wachstumszahlen einer vergangenen Auftrags reichen Zeit.

Mehr zu diesem Thema