Gold News > Ziemann Trading and Consult

Bleiben Sie up-to-date: Mit den täglichen Gold News zu den Geschehen an den Edelmetall- & Finanz-Märkten, sowie zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen. Der Blog erscheint üblicherweise nach Schluss der Edelmetall-Future-Märkte in New York, d.h. zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr. Wenn Sie automatisch benachrichtigt werden wollen, nutzen Sie z.B. den (kostenfreien) RSS Feed Reader als PlugIn unter Google Chrome. Feed-Title: Gold News > Ziemann Trading and Consult Feed-Link: https://ztac.de/de/xt_blog/feed_rss2

RSS2 Feed abonnieren ATOM Feed abonnieren

Paternalismus, staatlich organisierter Terrorismus, Ende des Individuums

Gold News vom 15. Juli 2019

Unsere derzeitige staatliche Ordnung basiert immer mehr auf dem Gedanken des Paternalismus. Das Individuum zählt nichts, die (Volks-)Gemeinschaft / Internationale alles. Der Staat schafft sich seine terroristische Bedrohung selbst, die Grundlage des de facto Gold Tafelgeschäft Verbots ab 2020 ist. Das ist eine Folge der globalen Neuordnung der Welt, gegen die sich Widerstand regt. Aber man möchte sie mit aller Gewalt durchsetzen – notfalls auch mittels Bergen von Leichen.

Mehr zu diesem Thema

Volvo hat langsam die Schnauze voll – von ihrem Heimatland Schweden

Gold News vom 12. Juli 2019

Der Chef (CEO) von Volvo überlegt, sein Hauptquartier von Schweden in ein Land zu verlegen, das weniger von Kriminalität betroffen sei. Insbesondere ausländische Experten und Ingenieure sehen die Sicherheits-Situation in Schweden kritisch und machen einen großen Bogen um das Land. Es sei schließlich nicht die Aufgabe des Unternehmens, die Probleme im Land zu lösen, sondern man wolle sich auf den Bau von Autos konzentrieren.

Mehr zu diesem Thema

Erst hetzt man gegen das Auto – dann wundert man sich über Stellenabbau

Gold News vom 11. Juli 2019

Audi will in Ingolstadt den VW Passat produzieren. In Südbayern geht die Angst um die gut bezahlten Auto-Jobs um – weil außer Erntehelfer braucht da niemand. Überall – bei den Automobil-Herstellern und deren Zulieferer – geht die Angst um ihre Job los. Die Leiharbeiter hat man schon in der Stille „entsorgt“ – jetzt kommen die „fest angestellten“ dran. Und da steht gleichzeitig die Existenz ganzer Familien wegen der völlig überteuerten und hochverschuldeten Immobilien auf dem Spiel. Es ist Zahltag: Ohne Auto keinen Job – ohne Job kein Geld für jede Form des Kredit-Entertainments.

Mehr zu diesem Thema

Immer teurer – Klimaneutralität bis 2035 kostet 1.050 Euro pro Haushalt

Gold News vom 10. Juli 2019

Wir hatten schon am 20. März über die Kosten des Klimawandels geschrieben. Damals wurde auch schon von dem vollständigen Verzicht von fossilen Brennstoffen gesprochen – und dem Wunsch der Klimakids entsprochen, den Plan innerhalb von 15 Jahren vollständig umzusetzen. Nun hat man erneut gerechnet und kommt – Oh Wunder – zu einer monatlichen Belastung der Haushalte von 1.050 Euro. Im März waren es noch 640 Euro. Für die 2 % des weltweiten CO2, die Deutschland produziert, eine Einbahnstraße hin zum Entwicklungsland.

Mehr zu diesem Thema

BASF-Gewinnwarnung – Alarmsignal für die Wirtschaft

Gold News vom 9. Juli 2019

Der Chemiekonzern BASF hat eine Gewinnwarnung für das 2. Quartal herausgegeben. Um bis zu 30% soll der Gewinn einbrechen. Das ist insoweit alarmierend, als die Chemie-Branche als vorlaufender Indikator für andere Branchen wie die Automobil-Industrie gilt. Die sinkende Nachfrage dieser Branchen bekommt die Chemie-Industrie besonders früh zu spüren. Besonders betroffen ist der große Wachstumsmarkt China.

Mehr zu diesem Thema

Gold Tafelgeschäft – nur bis 2.000 Euro Gold anonym kaufen möglich

Gold News vom 8. Juli 2019

Die letzten Fluchtmöglichkeiten werden jetzt geschlossen. Keiner darf dem deutschen Multikulti-Staat mit den kommenden Negativ-Zinsen auf Einlagen und Bargeld, den Klima-Steuern und der zentralen Inhaftierung nicht-konformer Bürger im Rahmen des „Kampf gegen den Rechtsextremismus“ entkommen. Die Grenze, um Gold anonym kaufen zu können, wird ab dem 1. Januar 2020 von EUR 10.000 auf 2.000 Euro abgesenkt. De facto ist das ein anonymes Goldkaufverbot. Damit wird ein weiteres Fenster in der Mauer, die Deutschland vom Rest Europas abschirmen soll, geschlossen.

Mehr zu diesem Thema

Endspiel um den Euro - Ende des Mittelstandes

Gold News vom 5. Juli 2019

Der Ökonom Daniel Stelter sieht das Aus für den Euro kommen. Nachdem sich Frankreich auf ganzer Linie in Europa durchgesetzt hat und mit Christine Lagarde eine Französin in das Amt des EZB-Präsidenten gehievt hat, werden wir einen Euro, wo die Zinsen noch einmal steigen werden, nicht mehr sehen. Die Hoffnung, das Lebensversicherungen und Pensionskassen wieder eine positive Rendite für ihre Kunden erwirtschaften können, wird sich in Luft auflösen. Wer sein Leben lang gespart hat, wird die Früchte seiner oft Jahrzehnte-langen Ersparnisse in Rauch aufgehen sehen.

Mehr zu diesem Thema

Frankreichs Traum – Währungskontrolle ist Deutschland-Kontrolle

Gold News vom 4. Juli 2019

Für den ehemaligen sozialistischen Präsidenten Mitterand war die Deutsche Mark Deutschlands Atomstreitmacht. So hoch schätzten die Franzosen die Bedeutung der DM im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands ein. Es ging sogar soweit, dass Mitterand nur deshalb der deutschen Wiedervereinigung zugestimmt hatte, weil Helmut Kohl bereit war, die Deutsche Mark auf dem Altar des Euro zu opfern. Mit der Nominierung der Französin Christine Lagarde als neue EZB-Chefin ist Macron mit Frankreich zur atomaren Supermacht aufgestiegen. Man hat von nun an die deutsche Wirtschaft und die deutschen Haushalte im Würgegriff. So ein Ergebnis hat Frankreich noch nicht einmal im Diktat von Versailles erreichen können.

Mehr zu diesem Thema

IWF-Schwundgeld Lagarde wird Euro-Gelddruckerin

Gold News vom 3. Juli 2019

Ausgerechnet Christine Lagarde hat man auserkoren, den Vorsitz der Europäischen Zentralbank zu übernehmen. Als Französin fühlt sie sich voll und ganz den Interessen ihres Heimatlandes verpflichtet. Der Gold-Preis hat vorsichtshalber schon einmal dem staunenden Publikum angezeigt, womit wir demnächst rechnen müssen – nämlich mit noch mehr Gelddrucken als Draghi. Und das Euro-Schwund-Bargeld, um die negativen Zinsen zwangsweise bei den Bargeld-Besitzern durchzusetzen. Die Pläne wurden schließlich schon während ihrer Zeit als Chefin des IWF vor wenigen Monaten ausgearbeitet.

Mehr zu diesem Thema

Salon-Bolschewismus – Europa unter dem Joch der deutschen Hypermoral

Gold News vom 2. Juli 2019

Der Rechtsstaat hat gegen die Moral der Guten keine Chance. Keiner repräsentiert derzeit das Gesicht des hässlichen Deutschen besser als der Bundespräsident Steinmeier. Sein Lob gilt den Straftaten der millionenschweren SeaWatch-Schlepperin  und sein Tadel trifft den italienischen Innenminister Salvini, der nur Recht und Gesetz in seinem Land durchsetzen will. Keine Wunder, dass Salvini bei den Italienern inzwischen beliebter ist als der Papst. Putin hat die Doppelmoral der Salon-Bolschewisten, die heute unter der falschen Flagge des Liberalismus segeln, beim G20-Gipfel wie folgt kritisiert: „Die Migranten dürfen töten, plündern und vergewaltigen und bleiben straffrei, weil die Rechte der Migranten laut den Liberalen zu beschützen seien“.

Mehr zu diesem Thema

Es geht schlagartig abwärts mit Deutschland – mit Massenentlassungen

Gold News vom 1. Juli 2019

Die Deutsche Bank plant einen Befreiungsschlag, in dem sie 20.000 Mitarbeiter entlassen will. Opel trennt sich von 600 Mitarbeitern, Ford will gleich 5.000 Stellen streichen und bei Volkswagen fallen 7.000 Arbeitsplätze weg. Es betrifft insbesondere die Kernbereiche der deutschen Wirtschaft – die Auto-Industrie, die Chemie-Branche sowie den Maschinenbau. Die einst führenden Unternehmen der Kraftwerks-Branche wie SIEMENS, AEG und BBC hat man inklusiv der Stromkonzerne RWE und E.ON sowieso schon durch den Atom-Ausstieg und den Einstieg in die Photovoltaik und Windkraft systematisch kaputt gemacht. Es profitieren von dieser Entwicklung insbesondere die Chinesen, die mit einem sagenlosen Preiskampf die Hoffnungen der hiesigen Ökoenergie-Branche beerdigten. In Deutschland wird nur noch geredet und geplant – aber weder produziert noch etwas zustande gebracht – Beispiel Deutsche Bahn und der Berliner Großflughafen.

Mehr zu diesem Thema

Deutschland 83 Millionen Einwohner-Boom – aber ohne Deutsche

Gold News vom 28. Juni 2019

Presse, Politik und Öffentlichkeit freuen sich: Wir sind wieder ein wachsendes Land – und können mit einem Geburtenüberschuss glänzen. Aber an Deutschlands Grundproblem, einer alternden Baby-Boomer Generation, die nicht ihren Anteil an dem Generationen-Vertrag erfüllt hat, aber trotzdem das Recht auf Rente und Verpflegung wie ihre Eltern erwartet, hat sich nichts geändert. Das hat sich durch die junge Einwanderungs-Gesellschaft nur noch verschärft, die höchstens auf dem Niveau eines Dritte Welt Staates Leistung erbringen kann. Die Baby-Boomer können für ihre Rentenzeit nur noch auf den Trümmerhaufen des derzeitigen Sozialstaates Deutschland bauen.

Mehr zu diesem Thema

Bundeshaushalt - Die schwarze Null ist rot

Gold News vom 27. Juni 2019

Finanzminister Scholz kommt nur ohne neue Schulden aus, indem er Milliarden aus der Rücklage für Flüchtlingsausgaben nimmt. Die Ausgaben übersteigen also bereits jetzt die laufenden Einnahmen des Bundes: Die Null ist rot und nicht mehr schwarz. Und das in einer Zeit, wo die Konjunktur noch brummt und die Steuereinnahmen steigen.

Mehr zu diesem Thema

Immobilien-Wahnsinn – Preisexzesse, Neubauboom bei 2 Mio Leerstand

Gold News vom 26. Juni 2019

Die Preise für Mietimmobilien stiegen im ersten Quartal um 5 Prozent zum Vorjahr. Und das sind nur Durchschnittswerte für die gesamte Bundesrepublik – inklusiv der ländlichen Regionen und Ost-Deutschland. Gleichzeitig wird auf Teufel komm‘ raus in den Neubau investiert mit Preisen, den sich eine Arbeitnehmer-Familie nicht mehr leisten kann. Auf der anderen Seite besteht ein Leerstand von zwei Millionen Wohnungen. Wenn diese Pyramide in sich zusammenfällt, bekommen wir spanische und griechische Verhältnisse, welche die Eurokrise nach 2008 erst möglich gemacht haben. Und das bei einer Notenbank, die ihr Pulver schon längst verschossen hat.

Mehr zu diesem Thema

Die Masse sind gute Demokraten – aber schlechte Investoren

Gold News vom 25. Juni 2019

Goldpreisausbruch !“ lautete der Titel der Ziemann Gold News vom 20. Juni, von dem ein Großteil der Bürger kurz vor den Sommer-Ferien kalt erwischt wurde. Wohl auch ein Großteil der Goldhändler, denn sonst wäre dieser Blog-Eintrag bei Google nicht auf Platz 1 in der Suchreihenfolge erschienen. Das Manager-Magazin berichtet dagegen: „Goldpreis-Anstieg - Besitzer machen Schmuck zu Geld“. Die Masse liebt gerne Trends, denen sie gemeinsam hinterherrennen können. Aber Investieren hält sich nicht an die Regeln der Demokratie, wo die Mehrheit das Geschehen bestimmt.

Mehr zu diesem Thema

Smile or Die – Wie Optimismus uns krisenanfällig macht

Gold News vom 24. Juni 2019

Wir werden auf schlechte Zeiten vorbereitet, in der auch einmal Krisen möglich sein dürfen. Bislang wurde ja jeder Anflug von Pessimismus als Verschwörungstheorie abgetan. Auch unserer Wirtschaftsminister sah noch vor wenigen Monaten Deutschland auf dem Weg in eine rosige Zukunft für die nächsten 20 Jahre. Viel zu lange hat die Politik der Notenbanken uns mit der Flutung mit frischem Geld und Negativzinsen in den Zustand versetzt, dass es gar nicht mehr abwärts gehen könnte. Aber wie eine Psychologin richtig sagte: „Optimismus hilft nur, wenn man sich realistisch mit den Hindernissen zum Wunschzettel auseinandersetzt.“ Wir haben verlernt, um für unsere Ziele auch einmal kämpfen zu müssen. Zu stark wird bei jedem Problem gleich der „Vater Staat“ gerufen.

Mehr zu diesem Thema

Laffer-Kurve – Wenn das Peak-Steueraufkommen erreicht ist

Gold News vom 21. Juni 2019

Sozialisten sind immer auf der Suche nach noch mehr Geld, dass sie den angeblich Bedürftigen zu Gute kommen lassen wollen. In der Hoffnung, von ihnen gewählt zu werden. So ist unsere Demokratie über die Jahre zu einem Wählerbestechungs-Instrument verkommen. Aber wenn die Steuersätze zu stark erhöht werden, geht das Engagement der Leistungsträger trotz mehr Geld zurück. Die Besteuerten bekommen den Eindruck, dass sich Leistung nicht mehr lohnt – das Steueraufkommen sinkt trotz steigender Steuersätze.

Mehr zu diesem Thema

Goldpreisausbruch !

Gold News vom 20. Juni 2019 *** Sonderedition ***

Der heutige Bericht wird in Form ständig laufender Updates ab 8:10 MESZ  bis mindestens zum Ende des New Yorker Aktienhandels um 22:00 MESZ veröffentlicht. Die sonst gewohnte Aufteilung in Marktgeschehen, Gold & Gesellschaft und Marktdaten entfält, weil die wichtigsten Daten und Nachrichten aktuell auf den neusten Stand gebracht werden.

Mehr zu diesem Thema

Krisensignale verdichten sich

Gold News vom 19. Juni 2019

Die EZB beginnt, die Märkte mit Geld zu fluten, die deutschen Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren tendieren mit einem negativen Zinssatz, 10-jährige Hypothekendarlehen werden einem mit 0,5 % pro Jahr nachgeschmissen. Und da wundern wir uns, warum die Immobilien-Preise explodieren. Willkommen in der Welt der Zentralbank-Planwirtschaftler. Die werden noch alles kaputt kriegen: Die Banken, weil sie mit Krediten kein Geld mehr verdienen können und das Verarbeitende Gewerbe, das unseren Exporterlös erwirtschaftet.

Mehr zu diesem Thema

Nazigruppe – Geheimdienst – Tiefer Staat

Gold News vom 18. Juni 2019

Der Öffentlichkeit wird auf allen publizistischen Kanälen ein Rechtsextremist als Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke präsentiert. Dabei darf natürlich die Gefahr einer „Braunen RAF“ nicht fehlen – denn dieser Staat kann derzeit nur noch eskalieren und immer mehr Gruppen zu Gefährdern machen. Aber hinter allen diesen Aktionen steckt wie bei der „NSU“ immer auch der Verfassungsschutz – d.h. der Staat selber. Für den Herbst des Jahres braucht man schließlich entsprechend Ablenkung, wenn die Wirtschaft und das Wohlfühl-Klima in Deutschland in Richtung schwerer Rezession kippt.

Mehr zu diesem Thema