Sozialismus – Ein ewiger Kreislauf aus Armut und menschlicher Dummheit

Gold News vom 3. Mai 2019

Marktgeschehen

Heute ist die monatliche Verkündigung der US-Arbeitsmarkdaten. Für Gold eigentlich ein Moment des Schreckens. Aber nicht unter Donald Trump, wo gute Zahlen der Realwirtschaft sich auch in Investments wie Gold widerspiegeln. Denn da zählen wieder echte Fakten und keine sozialistische Gesundbeterei wie unter Obama.

Schon die Bibel spricht von 7-fetten und 7-mageren Jahren. Insbesondere die US-Wirtschaft und der dortige Arbeitsmarkt befindet sich in der Phase der fetten Jahre. Und was macht man normalerweise? – Man spart für die mageren Jahre. Zum Beispiel in Gold. Deshalb ist die heutige positive Reaktion des Goldpreises durchaus nachvollziehbar.

Und nicht, wie dies Clinton, über Baby-Bush bis hin zu Obama praktizierten: Durch einen Goldpreis-Rückgang. Jedenfalls diese Ausprägung des Sozialismus hat ihr Ende gefunden.

Warum war Obama insbesondere in Deutschland so beliebt? – Weil er selbst den Amerikanern den sozialistischen Scheißdreck, den die Europäer schon seit Jahrzehnten in ihren Ländern fabrizieren, erklären konnte.

Gold & Gesellschaft

Sozialismus – ein ewiger Kreislauf der Dummheit des Menschen. Er funktioniert so: In der ersten Phase übernimmt der Sozialismus die Macht mit vielen Versprechen. Einhalten kann er davon überhaupt nichts – außer dass die Besitzenden – von der demokrattischen Masse bejubelt – ihr Grund- und sonstiges Eigentum verlieren. Alles wird von nun an „staatseigen“. Das Ergebnis sind Tod durch Verfolgung politischer Gegner und Armut. Natürlich alles im Interessse des Sozialismus. Nach dem Zusammenbruch kommt das Argument: „Aber das war gar kein richtiger Sozialismus“. Und schon versucht es die Biomasse mit den Sozialismus-Versprechen erneut. Ausgang – wie oben.

Nach dem Zusammenbruch des Sozialismus Ende der 80er-Jahre hatten wir die leise Hoffnung, dass der Sozialismus auf ewig in Deutschland ausgerottet sein wird. Aber insbesondere die West-Deutschen wollten es erneut – jetzt mit ex-DDR Kadern besetzt – versuchen.

Aber es wurde viel schlimmer. Einzig und allein die Ost-Deutschen, die den Sozialismus jahrzehntelang am eigenen Leib spüren mussten, leisteten Widerstand. Bei den West-Deutschen: Totalausfall!

In diesem Klima machen Sozialisten das, was sie am besten können: Die Real-Werte, die bislang in West-Deutschland über Bank- und Versicherungsbeteiligungen, in deutsche Immobilien und Wirtschaftsbetriebe gehalten wurden, an ausländische Investoren wie die Hedge Fond Heuschrecken und Unternehmen wie Blackrock zu verscherbeln. Am Ende blieben nach der Finanzkrise von 2008 kaputte Versicherungen und Bad Banks übrig, die ein Großteil der Vermögen der Deutschen vernichtet haben. Die Real-Werte gingen dabei unter der Hand an das Groß-Kapital in den USA und der Londoner City.

Diese Auflösung der „Deutschland AG“ begann mit der SPD/Grüne Regierung Schröder/Fischer. Es waren also Sozialisten und Linke, die die Vermögenswerte des deutschen Mittelstandes freiwillig in die Hände des internationalen Großkapitals gelegt haben. Das Ergebnis für die Deutschen lässt sich wirklich sehen: Das kleinste Real-Vermögen in ganz Europa – Ost-Europa einmal ausgenommen.

Aber die sozialistische Enteignungs-Propaganda geht weiter. Wie wir jetzt sehen. Irgendwann ist schließlich einmal Zahltag. Und wir erleben gerade eine Folge von Zahltagen. Da Ziel ist klar: Alle Schulden, die die Deutschen global haben, liegen bei den Arbeitern und Arbeitnehmern. Und die Real-Vermögen auf deutschem Boden gehört dem internationalen Großkapital. Das ist nämlich der wahre Sponsor der sozialistischen Idee. Und alle rennen wie die Lemminge freiwillig die Klippen herunter.

Marktdaten

EUR/USD 03.05.19 Kurs / Delta in Prozent Vorwoche in Prozent
Gold 0,893 1.279,80 USD 1.142,86 EUR      
  4,94 EUR 0,4% -9,42 EUR -0,8%
Silber 0,893 14,91 USD 13,31 EUR    
  0,26 EUR 2,0% -0,17 EUR -1,3%
Platin 0,893 868,00 USD 775,12 EUR    
  14,12 EUR 1,9% -27,33 EUR -3,5%
Palladium 0,893 1.342,00 USD 1.198,41 EUR    
  4,08 EUR 0,3% -91,26 EUR -7,3%
NIKKEI225  

Kommentare zu diesem Thema

Geschrieben von GAST am 04.05.2019 13:34 Uhr

Sozialismus und Kapitalismus sind zwei Seiten einer Medaille - wegen mir auch eine aus Gold! Wir leben in einer Welt, die so ist wie sie ist. Das Prinzip der Ausbeutung instrumentalisiert jede greifbare Weltanschauung. All die religiösen und politischen Ideologien sind vorgeschoben und austauschbar. Ziel ist immer nur die Ausbeutung. "Der Zweck heiligt die Mittel." Ob nun frei Medien oder Leitmedien - ich achte mehr auf die Botschaft als auf den Boten. Wenn nun ein Mensch aus seinem bisherigen Werdegang heraus Wahrheiten entdeckt und Worte findet, ist das völlig normal. Kriege können nur geführt werden, weil Menschen sich aufeinanderhetzen lassen, statt sich zu informieren. Mit meinem freien Denken aus meinem Herzen heraus stoße ich seit meiner Kindheit fast ausnahmslos auf Unverständnis bei scharfsinnigen Analytikern, die mir haushoch überlegen sind. Wenn ich einen Text lese, und dazu zählt auch Ihr Kommentar zum Sozialismus, dann nehme ich wahr, was ich in mein Leben, in meine Gedankenwelt, einfügen kann. Das andere bleibt unbeachtet, weil ich nichts damit anzufangen weiß oder nichts damit anfangen will. Aber genau so arbeitet schon immer unser Gehirn: Nur ein winziger Bruchteil aller Sinneseindrücke schafft es überhaupt in das Kurzzeitgedächtnis und noch viel weniger hält sich länger als nur ein paar Sekunden. pol. Hans Emik-Wurst DZ-G.ru

zurück zur Liste Kommentar schreiben